Dienstag, 10. Juli 2018

so locker und leicht....

...die schwimmt sogar in Milch.
War kein Schokoriegel, sondern eine Radiosonde im neuen RS41-Light-Stil. Und auch kein EU-Milchsee, sondern ein Fischteich in Hitzhusen bei Bad Bramstedt. Aber P0930587, die Schleswiger Mittagssonde vom 9.7.2018,  schwamm obenauf und sendete dabei auch noch brav ihre GPS-Koordinaten.






 Es war auch etwas kompliziert, ans Ufer zu gelangen, um von dort aus mittels GFK-Mast und Haken/Schnur die Sonde anzulanden. Der Fallschirn schwamm in der Mitte des Teichs, und es erforderte doch etwas Kraftanstrengung, ihn an der Sondenschnur ans Ufer zu bekommen, denn so ein Fallschirm ist ein prima Treibanker. Gottseidank gab es keinen nennenswerten Ballonrest...



Ich war erst nach 18:00 mit Öffis und Faltrad nach Bad Bramstedt aufgebrochen, und die ganze Bergerei hatte vor Ort länger gedauert, als gedacht. In Bad Bramstedt war der Zug nach Hause gerade weg. Um etwas Geld für das Ergänzungsticket zu sparen, bin ich dann weitere 6km bis Lentföhrden geradelt. Auf dem Weg fuhr ich unter einem Laternenmast durch, auf dem seelenruhig ein Storch stand und runterguckte.

Ich war gerade am Bahnhof angekommen, als es zu regnen begann. Eine nasse Sonde, aber kein nasser Sondensucher.


Übersicht über alle Sondenfunde hier
Karte aller Sondenfunde hier